Schweiz entsendet Wirtschaftsdelegation nach Iran

26.08.2014

In den letzten sechs Jahren gingen die Exporte der Schweiz in den Iran um mehr als die Hälfte zurück. Das soll sich bald ändern: Das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) entsendet eine Wirtschaftsmission in den Iran. Laut «NZZ am Sonntag» findet die Reise zwischen dem 22. und dem 24. September statt. Gegenüber dem TA bestätigt das Secoden Bericht. Ziel der Reise sei, die ­«wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für Schweizer Unternehmen» zu eru­ieren und eine Bestandsaufnahme der aktuellen Wirtschaftsbeziehungen vorzunehmen. Es handelt sich um die erste Wirtschaftsmission seit Jahren.

Fortschritte im Atomstreit

Gleichzeitig mit der Beziehungspflege hält die Schweiz weitreichende Sanktionen des UNO-Sicherheitsrats gegen den Iran aufrecht. Diese umfassen Lieferverbote für Rüstungsgüter oder Diamanten, Bewilligungspflichten für Geldtransfers oder das Verbot neuer Bankbeziehungen mit dem Iran. Eine erste punktuelle Lockerung der Sanktionen erfolgte im Januar. Damals stellte der Iran in Aussicht, Beschränkungen seines Atom­programms zu akzeptieren. Diese Lockerung wurde kürzlich bis zum De­zember verlängert. Insgesamt bleiben rund 30 Beschränkungen bestehen.

 

weiter auf http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Trotz-Sanktionen-soll-der-Handel-mit-dem-Iran-angekurbelt-werden/story/30930554

News Archiv
  • de
  • en
  • per


Wir sind das Deutsche Forum für alle Unternehmen die im Iran-Handel tätig sind oder sich dafür interessieren.

Kontakt

Deutsch-Iranische
Handelskammer e.V.

Große Reichenstraße 14
D-20457 Hamburg

Tel.: +49-40-44 08 47
Fax: +49-40-45 03 67 77

Email: info@dihkev.de

Kontaktieren

News

Immobilien in Hamburg

Real estate in Hamburg

Die Branche in Zahlen

Die EU hat eine neue Durchführungsverordnung der Iran-Sanktionen erlassen, die teilweise gravierende Veränder ungen im Bereich der Güterlisten, Erdgas, Petrochemie und Finanzabwicklung beinhaltet.

Die Branche in Zahlen

Die EU hat eine neue Durchführungsverordnung der Iran-Sanktionen erlassen, die teilweise gravierende Veränder ungen im Bereich der Güterlisten, Erdgas, Petrochemie und Finanzabwicklung beinhaltet.
Praxisrelevante Konsequenzen der neuen EU Sanktionen behandelt die Veranstaltung am 16.01.2013. Praxisrelevante Konsequenzen der neuen EU Sanktionen behandelt die Veranstaltung am 16.01.2013.

Unsere Partner

Deutsch-Iranische Handelskammer e.V. • Große Reichenstraße 14 • D-20457 Hamburg
Tel.: +49-40-44 08 47 • Fax: +49-40-45 03 67 77 • Email: info@dihkev.de


site created and hosted by nordicweb