Handelsvolumen mit Iran steigt 2014 wieder stark an

 Finanzabwicklung bleibt größte Herausforderung im Irangeschäft
Die Deutsch-Iranische Handelskammer e.V. in Hamburg meldet einen stürmischen Anstieg des Handels mit Iran im Jahr 2014. Unbeachtlich der bestehenden Sanktionen gegen das Land stiegen die deutschen Exporte nach Iran von Januar bis September 2014 um 36%. Insgesamt exportierten Deutsche Unternehmen in diesem Zeitraum Waren und Dienstleistungen im Gesamtwert von knapp 1,8 Mrd. Euro in den Iran.
Eine Trendwende gab es auch bei den Importen aus der Islamischen Republik Iran. Während in den letzten Jahren die Exporte des Iran nach Deutschland kontinuierlich zurückgingen, zeigt die Statistik für die ersten 9 Monate 2014 einen Zuwachs von 6,36 % auf 218 Mio. Euro.
Die besondere Herausforderung für Unternehmen im Iranhandel, bleibt die Finanzabwicklung. Die meisten Deutschen und Europäischen Banken weigern sich generell strikt, selbst Zahlungen für humanitäre Lieferungen entgegenzunehmen. Es bleibt eine Anzahl von kleineren und regionalen Banken die bereit sind, Zahlungsverkehr, Garantien oder Akkreditive für Irangeschäfte anzubieten
Regelmäßig bietet die Deutsch-Iranische Handelskammer e.V. interessierten Firmen eine Einzelberatung zum Thema „Finanzabwicklung im Irangeschäft" an. „Die Nachfrage dafür ist riesig", so Michael Tockuss, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Deutsch-Iranischen Handelskammer e.V.
 

 

 Anwesen der Luxusklasse in Hamburg

                                                                                                                                                                                                            Anzeige

Eckdaten für Objekt-Nr.: 100015

« Grundstück ca. 4.500 m² groß

« ca. 590m² Wohnfläche (je ca.  

    295m² im Erd- und Obergeschoss)

« Eingangshalle

« Kamine (insgesamt 4 Stück)

« Außenterrassenund Wintergarten

« Einlieger-/Personalwohnung

« Schlafzimmer mit Ensuite- 

   Badezimmer und Ankleidezimmer

« Schwimmbad, Finnische Sauna undYacuzzi Whirlpool

« ca. 200m² Nutzfläche (Rundkino, Bar und Fitnessraum)

« Hauswirtschaftsräume

« Schwimmbad, Finnische Sauna und Yacuzzi Whirlpool                  

« ca. 200m² Nutzfläche (Rundkino, Bar und Fitnessraum)

« Hauswirtschaftsräume

« ca. 95m²  Garage für 4 PKW`s

« Aufzug für PKW´s in den Keller, weitere Stellplätze sind dort

   vorhanden

 

bei Interesse kontaktieren Sie bitte: realestate@dihkev.de

  OFAC macht 2014 Rekordumsatz

  US-Behörde erhebt mehr als 1,2 Milliarden US-Dollar Strafen.

 

Das Office of Foreign Assets Control (OFAC) des US-Finanzministerium hat die Aufgabe Wirtschafts- und Handelssanktionen durchzusetzen und hat sich in den letzten Jahren darauf spezialisiert mit Unternehmen, die angeblich Sanktionsverstöße begangen haben, außergerichtliche Strafzahlungen zu vereinbaren. Eine unabhängige gerichtliche Überprüfung findet quasi nie statt. Auffällig ist, daß die OFAC zwar auch US-Unternehmen davon überzeugt „freiwillig" Strafzahlungen zu akzeptieren, es aber bei europäischen Unternehmen richtig in der Kasse klingelt... Für die betroffenen Unternehmen ist dabei das Szenario immer ähnlich. Zunächst berichten Medien darüber, daß die OFAC gegen ein Unternehmen wegen Sanktionsverstößen ermittelt. Bei börsennotierten Unternehmen reagiert der Aktienkurs sofort nach unten. Im nächsten Schritt kontaktieren betroffene Unternehmen die OFAC , verhandeln und werden in den Verhandlungen meist auch davon überzeugt, daß sie der OFAC weitgehende Einblicke in ihre Geschäftsaktivitäten geben, am Ende einigt man sich in vielen Fällen auf eine Strafzahlung. Es gibt erfahrene Beobachter, die dieses Verfahren in die Nähe von Erpressung bringen. 2014 war für die OFAC ein besonders einträgliches Jahr insgesamt wurden Strafzahlungen von über 1,2 MilliardenUS $ verbucht:

             
  Civil Penalties Information Chart       
  Detailed Penalties Information Aggregate Number of Penalties or Settlements  Monthly Penalties/Settlements Total in USD      
  ​09/09/2014 ​1 ​200,000 Zulutrade Inc.,USA     
  ​09/03/2014 ​1 ​217,841 Citigroup, USA    
  ​08/27/2014 ​1 ​19,125 Branch Banking and Trust, USA  
  ​07/25/2014 ​1 ​4,073,000 Epsilon Electroncs USA    
  ​07/24/2014 ​1 ​27,000 Procesadora Campofresco,Inc., USA   
  ​07/24/2014 ​1 ​​16,562,700 Bank of America, USA    
  ​07/17/2014 ​1 ​​21,375 Tofasco of America, Inc., USA  
  ​06/30/2014 ​1 ​963,619,900 BNP Frankreich    
  ​06/27/2014 ​1 ​89,775 Red Bull North America, Inc., USA  
  ​06/25/2014 ​1 ​64,758 Network Hardware Resale LLC, USA   
  ​06/05/2014 ​1 ​50,922,208 Fokker,  Holland    
  ​05/08/2014 ​1 ​279,038 American International Group, Inc., USA
  ​05/06/2014 ​1 ​2,809,800 Decolar Inc., USA    
  ​05/06/2014 ​1 ​29,340 Individual person, USA    
  ​04/18/2014 ​1 ​5,990,490 CWT B.V., Holland    
  04/02/2014​ 1​ 85,113​ Sea Tel Inc. , USA    
 

 

  • de
  • en
  • per


Wir sind das Deutsche Forum für alle Unternehmen die im Iran-Handel tätig sind oder sich dafür interessieren.

Kontakt

Deutsch-Iranische
Handelskammer e.V.

Große Reichenstraße 14
D-20457 Hamburg

Tel.: +49-40-44 08 47
Fax: +49-40-45 03 67 77

Email: info@dihkev.de

Kontaktieren

News

Immobilien in Hamburg

Real estate in Hamburg

Die Branche in Zahlen

Die EU hat eine neue Durchführungsverordnung der Iran-Sanktionen erlassen, die teilweise gravierende Veränder ungen im Bereich der Güterlisten, Erdgas, Petrochemie und Finanzabwicklung beinhaltet.

Die Branche in Zahlen

Die EU hat eine neue Durchführungsverordnung der Iran-Sanktionen erlassen, die teilweise gravierende Veränder ungen im Bereich der Güterlisten, Erdgas, Petrochemie und Finanzabwicklung beinhaltet.
Praxisrelevante Konsequenzen der neuen EU Sanktionen behandelt die Veranstaltung am 16.01.2013. Praxisrelevante Konsequenzen der neuen EU Sanktionen behandelt die Veranstaltung am 16.01.2013.

Unsere Partner

Deutsch-Iranische Handelskammer e.V. • Große Reichenstraße 14 • D-20457 Hamburg
Tel.: +49-40-44 08 47 • Fax: +49-40-45 03 67 77 • Email: info@dihkev.de


site created and hosted by nordicweb